Gewebe

Gewebe: Technologien, Materialien und Anwendung

Vielseitige Materialien für die Bekleidungsindustrie

Gewebe bestehen aus Fadenverkreuzungen, die durch ihre Bindung und die Kett- und Schussmaterialien bestimmte technologische Eigenschaften erhalten. Die bekanntesten und besonders häufig vorkommenden Bindungen sind die Leinwandbindung und die Köperbindung. Die Leinwandbindung zeichnet sich durch eine gleichmäßige Struktur und glatte Oberfläche aus. Die Köperbindung zeigt eine offenere Struktur, sie ist im Vergleich zur Leinwandbindung weicher und voluminöser. Beide Bindungen können durch den Einsatz unterschiedlicher Garne für bestimmte Einsatzbereiche „definiert“ werden.


Leistungsstarke Materialien für HAKA und DOB

Freudenberg Performance Materials setzt Gewebe hauptsächlich in Einlagestoffen für die Bekleidungsindustrie ein. Dazu zählen:

Klassische Gewebe

Klassische Gewebe mit Baumwollkettfäden und Schussfäden aus Baumwolle oder synthetischen Fasern wie Viskose

Diese Gewebe werden vor allem im HAKA-Bereich verwendet, in Hemden oder Hosen, aber auch für Blusen in der DOB. Diese Textilien sind stabil und weisen in der Regel eine glatte Oberfläche auf.

Gewebe mit Spezialgarnen

Gewebe mit Spezialgarnen z. B. aus Tierhaaren

Diese Materialien (z. B. Mischungen aus Ziegenhaar bzw. Rosshaar und Viskose), die in der klassischen HAKA zum Einsatz kommen, zeichnen sich durch eine hohe Rücksprungkraft aus. Um diese Eigenschaft zu erzielen, werden in Schussrichtung äußerst sprungelastische Garne wie Rosshaar verwebt.

Gewebe aus Polyester oder Polyamid

Gewebe aus Polyester oder Polyamid, aus Glattgarnen und/oder texturierten Multifilamentgarnen

In der Längs- und Querrichtung weisen diese Gewebe eine definierte Dehnbarkeit/Elastizität auf und werden häufig mit ebenfalls elastischen Oberstoffen fixiert. Die meisten dieser Gewebe werden elastisch mit texturierten Garnen hergestellt. Besonders gefragt sind bi-elastische Textilien, der Schuss ist in der Regel deutlich elastischer als die Kette. Der Vorteil dieser Gewebe: Im Verbund mit anderen passen sie sich sehr gut an, wenn sie z. B. durch Fixieren miteinander verbunden werden. Die Gewebe haben ein breites Anwendungsspektrum: von der klassischen HAKA bis hin zur leichten, modischen DOB.

Die Gewebe werden durch Veredelung und Beschichtung konfektionsreif fertiggestellt.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Eine ausführliche Erläuterung zu Cookies finden Sie auf unserer Cookie-Seite.

Mehr Informationen erhalten

Websites von Freudenberg Performance Materials