Design-Nachwuchs präsentierte nachhaltige Mode

Weinheim, 01. Oktober 2018. Freudenberg Performance Materials Apparel kürte Mitte September im italienischen Verona die Sieger des Wettbewerbs „Fashioning Sustainability“ (deutsch: Nachhaltig gestalten). Zuvor hatte das Unternehmen im März Mode- und Designschulen in Europa aufgefordert, ihre Entwürfe für nachhaltige Kleidungsstücke einzureichen. Damit bewiesen die Studenten, dass Mode nachhaltig sein kann und gleichzeitig ein Schlüsselfaktor für Innovation ist.

Insgesamt nahmen 45 Studenten von 23 europäischen Mode- und Designschulen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Polen und Spanien am Wettbewerb teil. Jeweils zwei der innovativsten Outfits jeder Schule kamen in die finale Ausscheidung und wurden am 13. September in der historischen Event-Location „La Gran Guardia“ in Verona vor einer internationalen Jury präsentiert. Experten für Modedesign, Meinungsführer und Journalisten hatten hier die Möglichkeit, den jeweils nachhaltigsten Entwurf in den Kategorien Innovation, Technik und Design auszuwählen.

Auf die Kandidaten wartete am Tag der Juryentscheidung eine ganz besondere Überraschung: Sie durften ihre Kreationen auf einem echten Laufsteg mit professionellen Models präsentieren. Den ersten Preis in der Kategorie „Design“ erhielt Mazo French Lorena von der Modeschule Esmod in Lyon, Frankreich. Über den ersten Platz in der Kategorie „Innovation“ konnten sich Nuria Costa und Ane Castro vom spanischen Modeinstitut Esdi freuen, während Andrea Piva von der italienischen Schule Naba mit dem ersten Platz in der Kategorie „Technik“ geehrt wurde. Alle Gewinner erhielten eine Prämie von 2000 Euro.

„Die Einlagestoffe von Freudenberg entsprechen genau meiner Vorstellung von Qualität und Nachhaltigkeit“, so Piva nach der Preisverleihung. „Ich arbeite gern mit erstklassigen Materialien und habe auch für mein Projekt ein nachhaltiges Produkt verwendet, nämlich wiederaufbereitete Wolle.“ Ulrich Scherbel, General Manager bei Freudenberg Performance Materials Apparel resümiert: „Es war beeindruckend zu sehen, wie kreativ die Teilnehmer mit dem Thema umgehen und wie selbstverständlich für sie Nachhaltigkeit ist.“

Netzwerken mit Freudenberg-Kunden

Im Anschluss an die Veranstaltung hatten die Studenten die Möglichkeit zum Networking mit internationalen Vertretern der Bekleidungsindustrie. So veranstaltete Freudenberg am 14. September in der „Gran Guardia“ einen Kundenevent mit rund 600 Gästen. Auch hier stand das Thema „Nachhaltigkeit als Innovationstreiber“ während einer Podiumsdiskussion im Mittelpunkt. Außerdem bot ein Marktplatz die Möglichkeit, die neuesten Innovationen von Freudenberg und von ausgesuchten Partnern des Unternehmens kennenzulernen. Die Präsentation der konkreten Anwendung der Einlagen in einer Modenschau und ein Abendessen rundeten die Veranstaltung ab. „Der Event war der perfekte Rahmen, den Designer-Nachwuchs und die Industrie zusammenzubringen und Ideen auszutauschen.“

Über Freudenberg Performance Materials
Freudenberg Performance Materials ist ein weltweit führender Anbieter innovativer technischer Textilien für eine große Bandbreite an Märkten und Anwendungen wie Automobil, Bauwirtschaft, Bekleidung, Energie, Hygiene, Innenausbau, Medical, Schuhe und Lederwaren sowie spezielle Anwendungen. Das Unternehmen erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von mehr als 935 Millionen Euro, hat weltweit 25 Produktionsstandorte in 14 Ländern und beschäftigt mehr als 3.700 Mitarbeiter. Freudenberg Performance Materials bekennt sich zu seiner sozialen und ökologischen Verantwortung als Grundlage seines unternehmerischen Erfolgs. Weitere Informationen unter www.freudenberg-pm.com  
Das Unternehmen ist eine Geschäftsgruppe der Freudenberg Gruppe. Im Jahr 2017 beschäftigte die Freudenberg Gruppe rund 48.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern weltweit und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 9,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter www.freudenberg.de

2018_10_PR_Young_designers
Die Gewinner (v.l.): Mazo French Lorena, Andrea Piva, Sara Viola (Freudenberg), Ane Castro und Nuria Costa.
 Bild herunterladen
2018_10_PR_Young_designers
M. French mit FPM CTO John McNabb
 Bild herunterladen
2018_10_PR_Young_designers
Gewinnerin A. Piva mit FPM CFO Thomas Herr
 Bild herunterladen
Nutzungsbedingungen

Copyright Freudenberg Performance Materials. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Graphiken, Ton-, Video- und Animationsdateien sowie ihre Arrangements unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen ausschließlich für redaktionelle Berichterstattung und weder für Werbung noch für Handelszwecke verwendet werden. Eine Weitergabe, das Kopieren, das Bearbeiten sowie der Einsatz auf Web Sites, die nicht der redaktionellen Berichterstattung dienen, ist nicht gestattet.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Eine ausführliche Erläuterung zu Cookies finden Sie auf unserer Cookie-Seite.

Websites von Freudenberg Performance Materials